Schließen
Sponsored

Fernlehrgang Buchhalter Ausbildung in Bayern gesucht?

Fernlehrgang Buchhalter Ausbildung in Bayern - Dein Studienführer

Du willst Buchhalter Ausbildung als Fernlehrgang in Bayern absolvieren? Wir haben für dich 1 Hochschulen in Bayern recherchiert, an denen du Buchhalter Ausbildung als Fernlehrgang absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 1 Hochschulangebote für Buchhalter Ausbildung als Fernlehrgang in Bayern findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

1 Hochschulen bieten Buchhalter Ausbildung als Fernlehrgang in Bayern an

Fernlehrgang

Fernlehrgänge sind eine besondere Form der Fortbildung, bei denen dir Wissen auf Distanz vermittelt wird. Oft dienen sie zur Prüfungsvorbereitung oder um sich bessere berufliche Perspektiven zu verschaffen. Dementsprechend beziehen sich die Inhalte meist auf ein eng umgrenztes Gebiet. Den Teilnehmern werden die Lehrmaterialien dabei entweder per Post oder E-Mail zugeschickt oder im Internet zur Verfügung gestellt. Bei Fragen oder Problemen können natürlich auch hier Tutoren per Post, E-Mail oder Telefon kontaktiert werden. Gerade Steuerberater können von Lehrgängen profitieren – vor allem dann, wenn es um die Vorbereitung zur Steuerberaterprüfung geht. Einige Kurse decken dabei alle Anforderungen ab, die Sie zum Bestehen der Prüfung benötigen. Dazu gehören neben den Grundlagen auch spezielles Wissen zu unterschiedlichen Steuerarten, sowie die Themen Rechnungswesen und Betriebs- und Volkswirtschaft. Aufgrund der hohen Durchfallquote bei der Staatsprüfung kann ein solcher Fernlehrgang eine kluge Entscheidung sein. 


Buchhalter Ausbildung

Eine Ausbildung zum Buchhalter ist die perfekte Fortbildung für alle, die eine kaufmännische Lehre abgeschlossen haben und zukünftig in der Buchhaltung arbeiten möchten. Buchhalter werden in fast jedem mittelständischen oder großen Unternehmen gebraucht. Wenn Sie sich für diesen Beruf interessieren, stehen Ihre Chancen also gut, nach Abschluss der Fortbildung zeitnah in den Beruf einzusteigen.

Was macht der Buchhalter?

Als Buchhalter haben Sie dann den Überblick über die wirtschaftlichen Handlungen des Betriebs: Sie kümmern sich um den Eingang von Zahlungseingängen und Ausgaben, die korrekte Berechnung von Löhnen oder das Mahnwesen. Am Ende bereiten Sie der Geschäftsführung die Zahlen auf und fertigen Berichte an.

Voraussetzungen

Für den Buchhalter existiert keine eigene Ausbildung. Allerdings gibt es unterschiedliche Angebote für Fort- und Weiterbildungen. Wer diese absolvieren möchte, benötigt allerdings entweder Berufspraxis oder eine abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich, vorzugsweise im Finanz- und Rechnungswesen. Als ausgebildete Steuerfachangestellte, einem abgeschlossenen BWL-Studium oder mindestens fünfjähriger Berufspraxis steht der Zulassung zur Prüfung nichts mehr im Wege.


Fernlehrgang Buchhalter Ausbildung in Bayern

Fernlehrgang Buchhalter Ausbildung in Bayern

Bayern

Gemeinsam mit Hessen und Baden-Württemberg steht Bayern auf Platz eins der einkommensstärksten Bundesländern Deutschlands. Große Wirtschaftszentren um die Großstädte München und Nürnberg und große Konzerne wie Siemens, Adidas, BMW, Audi und MAN sorgen für die vergleichsweise hohen Gehälter. Auch die Arbeitslosenquote ist in Bayern extrem niedrig, in manchen Orten kann von Vollbeschäftigung gesprochen werden. Auch im Bereich Steuerberatung ist die Arbeitsmarktsituation vielversprechend. Gleich alle vier der größten Steuerberatungsgesellschaften Ernst und Young, Pricewaterhouse Coopers, KPMG und Deloitte haben Standorte in München, Augsburg und Nürnberg. Außerdem gibt es in diesen Städten auch viele Netzwerke kleinerer Steuerberatungsgesellschaften wie das der Grant Thornton GmbH, Moore Stephens und der KPWT. Diese Gesellschaften können durch ein internationales Expertennetzwerk eine große Bandbreite an Branchen- und Spezialwissen anbieten. Außerdem eröffnen diese Steuerberatungsgesellschaften gute Berufseinstiegschancen für Hochschulabsolventen und machen Bayern zu einem zukunftsträchtigen Standort für eine Karriere als Steuerberater*in.

Leben und Lernen in Bayern

Innerhalb Bayerns gib es zahlreiche Möglichkeiten sich im Bereich Steuerwesen aus- und weiterzubilden. Die Metropole München gilt vor allem in Sachen Bildung als attraktiver Studienort, ist aber auch mit sehr hohen Lebenshaltungskosten verbunden. Vor allem die Mietpreise sind in München deutschlandweit am höchsten und können in Spitzenlagen bis zu 50 Euro pro Quadratmeter betragen. Etwas günstiger sind kleinere Städte wie Augsburg oder Nürnberg, die ebenfalls Studiengänge mit Ausrichtung auf Steuerwesen oder Weiterbildungen wie die, zum Kanzleimanager anbieten. Alle Städte in Bayern verfügen über eine sehr gute Infrastruktur, wodurch alle Hochschulen mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen sind. Ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr ist meist schon durch Semesterbeitrag abgedeckt.

Alle Hochschulen in Bayern

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch