Steuerberater werden – Duales Studium Steuern, Steuerberatung, Accounting & Co

duales studium steuern

Das duale Studium ist in den letzten Jahren bei Studieninteressenten immer beliebter geworden. Die Kombination von Ausbildung und Studium eröffnet interessante Möglichkeiten in der Karriereplanung. Nachfolgend wird das Modell „Duales Studium“ erklärt und ein Überblick über die speziellen Studiengänge gegeben.



Was man wissen sollte: Zwar verkürzt das duale Studium nicht die Berufszeit, die man vorweisen muss, um zur StB-Prüfung zugelassen zu werden, aber durch die schon während des Studiums gesammelten praktischen Erfahrungen kann man sich evtl. nach bestandener Prüfung besser im Arbeitsmarkt positionieren.

Wo kann ich Steuern dual studieren?

Duales Studium SteuerwesenWer ein Duales Studium absolvieren möchte, braucht immer zwei Komponenten:

  1. Ein Partner-Unternehmen, bei dem man die Praxisphasen durchläuft
  2. und eine Hochschule/ Berufsakademie, an der die Studienzeiten stattfinden.

Prinzipiell sind bei der Wahl des Unternehmens kaum Grenzen gesetzt. Man kann sowohl in einer Steuerberatungskanzlei eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten in Verbindung mit dem Studium absolvieren. Aber auch große und mittelständische Konzerne bieten beispielsweise für ihre Buchhaltungsabteilungen solche Möglichkeiten an, ebenso wie internationale Gesellschaften wie PwC oder KPMG.

Partner-Unternehmen finden
Vorab: Wir haben einen ausführlichen Artikel rund um Unternehmen für ein duales Studium Steuern verfasst, inkl. Auflistung zahlreicher Studienmöglichkeiten. Hier ein Auszug:

FirmaStudium
DeloitteSteuern und Prüfungswesen
KPMGWirtschaftsprüfung
Accounting and Controlling
Lidl Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
Marco PoloSteuern und Prüfungswesen

Eine große Firmenliste findet man auch beim Wegweiser-Duales-Studium.de.

Außerdem haben wir auch eine Studienplatzbörse, wo du aktuell ausgeschriebene Positionen im BWL-Bereich finden kannst:

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten, wie man bei der Suche nach einem dualen Studium im Bereich Steuern, Rechnungslegung & Co vorgehen kann:

  1. Unternehmen über Hochschule/ Berufsakademie finden: Wenn du dich auf den Webseiten der dualen Hochschulen bzw. Berufsakademien, die ein entsprechendes Studium anbieten, umsiehst, wirst du meistens auch eine Auflistung der Partnerunternehmen finden. Weitere Auskünfte kann die Studienberatung geben. Auf diesem Weg findet man Firmen, die bereits Erfahrung mit einem dualen Studium haben und die Ausbildungsinhalte bereits abgestimmt haben.
     
  2. Unternehmen individuell ansprechen: Wer beispielsweise eine Firma oder Steuerberatungskanzlei präferiert, die bisher noch kein duales Studium angeboten hat, kann sich in der Personalabteilung informieren, ob das Unternehmen evtl. an dieser zukunftsträchtigen Ausbildungsform interessiert ist. Viele Firmen sind offen für solche Nachfragen und werden auch die Vorteile des dualen Studiums zu schätzen wissen.

Was auf jeden Fall zu beachten ist: Durch die steigende Beliebtheit dieses Studienmodells sollte man sich sehr frühzeitig auf die Suche nach dem passenden Unternehmen machen. Einen Überblick gibt das E-Book “Weg zum dualen Studium”.


Duale Steuer-Studiengänge & Hochschulen

In Deutschland werden mehrere spezialisierte duale Studiengänge im Bereich Steuern, Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung angeboten. Allerdings variiert das Angebot sehr stark regional – die meisten dualen Studienmöglichkeiten und auch Partnerfirmen gibt es in Baden-Württemberg an der Dualen Hochschule BaWü.

HochschuleStudiengang
BiTS Hochschule
  • BWL & Steuern
ADG Business School
  • Taxation & Accounting
Duale Hochschule BaWü
  • Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Unternehmensrechnung und Finanzen

  • Steuern und Prüfungswesen
BiTS Hochschule
  • BWL & Steuern
Internationale BA
  • BWL/ Steuer- und Prüfungswesen
HS Niederrhein
  • Steuern und Wirtschaftsprüfung
FOM Hochschule
  • Steuerrecht
FH Münster
  • BWL und Steuern
HWR Berlin
  • Steuern und Prüfungswesen
IUBH
  • BWL/ Steuerberatung

  • BWL/ Wirtschaftsprüfung
Uni Erlangen-Nürnberg
  • Wirtschaftswissenschaft/ Steuern
BA Dresden
  • Steuern Prüfungswesen Consulting
Hochschule München
  • BWL - Steuern
FH Worms
  • Steuerlehre
Hochschule München
  • BWL - Steuern
HS RheinMain
  • Accounting and Taxation
ASW Saarland
  • BWL/ Taxation and Accounting

Wer bei diesem Angebot nicht die passende Hochschule/ Berufsakademie findet, hat auch die Option, kein spezielles Studium im Bereich Steuern zu absolvieren, sondern zum Beispiel ein duales BWL Studium mit der Ausbildung in einer StB-Kanzlei oder einem Unternehmen in der entsprechenden Abteilung zu kombinieren. Gute Auskünfte geben bei der Informationssuche immer die Studienberatungen der Hochschulen und Berufsakademien.

Alle Studienmöglichkeiten, auch die nicht-dualen, findet man in unserer Hochschul- und Studiengangsdatenbank.


Grundlegendes zum Studienmodell “Duales Studium”

Das Modell des dualen Studiums ist eine Weiterentwicklung der dualen Ausbildung, die vor allem in Baden-Württemberg ihren Ursprung hat. Zusammengefasst bietet ein duales Studium die Kombination aus einem akademischen Studiengang (überwiegend Bachelor) und einer gleichzeitigen praktischen Tätigkeit in einem Unternehmen. Diese Tätigkeit kann entweder eine betriebliche Ausbildung sein oder ein Langzeitpraktikum.

Duales Studium Steuern

Erfahrungsbericht Duales Studium Steuern PrüfungswesenDer Vorteil des dualen Studiums liegt auf der Hand: Durch die sich im meist dreimonatigen Rhythmus abwechselnden Phasen von Theorie (in der dualen Hochschule oder Berufsakademie) und Praxis (im Unternehmen) erwirbt man sowohl wissenschaftliches Know-how als auch Praxis- und Berufserfahrung. Da man vom Unternehmen während der Ausbildung/ des Langzeitpraktikums zudem ein Gehalt erhält, fällt vielen Studierenden die Studienfinanzierung leichter.

Allerdings sollte man wissen, dass ein duales Studium anstrengender ist als ein „normales“ Studium. In den Hochschulphasen wird viel Lernstoff in kurzer Zeit vermittelt. Und da es keine Semesterferien gibt, sondern nur die normalen, im Arbeitsvertrag festgelegten Urlaubstage, fällt die Erholungszeit gegenüber „normalen“ Studenten erheblich kürzer aus. Ein duales Studium ist also nicht für jeden Studieninteressenten die richtige Wahl, man sollte sich daher umfangreich bei der präferierten Hochschule/ Berufsakademie und auch online auf speziellen Seiten wie z.B. www.Wegweiser-Duales-Studium.de informieren.


Passende Themen zum Weiter-Informieren