Beruf Steuerberater
View Sidebar

Gehalt Verdienst Steuerberater

Beruf Steuerberater – Gehalt/ Verdienst

Hilfreicher Text?
Nicht hilfreichGeht soTeilweiseHilfreichSehr hilfreich
3.41/ 5, Votings bisher: 37
Loading...Loading...

Der Beruf des Steuerberaters ist, wie auf diesen Seiten beschrieben, nicht für jeden der Richtige. Wer allerdings das Steuerberaterexamen besteht und gute Arbeit abliefert, der kann sich auf ein überdurchschnittliches Gehalt freuen. Die langwierige Ausbildung lohnt sich also. Zudem gibt es in vielen größeren Kanzleien und Firmen auch weitere nicht-monetäre Förderungen, wie z.B. regelmäßige Weiterbildungen.

Dieser Artikel gibt einen Überblick über das Steuerberater Gehalt und hält auch noch weitere Informationen zum Verdienst als Steuerberater bereit. Wie immer bei solchen Auflistungen gilt, dass die Zahlen nicht in Stein gemeißelt sind. Aber einen Überblick über das Gehalt als StB können Sie sich hiermit sehr gut verschaffen.

Das Steuerberater Gehalt – viele Faktoren, keine Allgemeingültigkeit

Auch bei dem Verdienst in der Steuerberatung gilt das Gleiche, wie in so vielen Branchen, in denen es keine Tarifverträge o.ä. gibt: Das Gehalt ist von mehreren Faktoren abhängig und kann daher überregional auch stark schwanken. Es kommt vor allem darauf an, welche Firmengröße der zukünftige Arbeitgeber hat, in welchem Bundesland er sitzt und auch, wie viel Berufserfahrung und Verhandlungsgeschick man persönlich mitbringt. Die Lehrjahre, z.B. in der Ausbildung Steuerfachangestellte/r, sind keine Herrenjahre und auch ohne bestandene Steuerberaterprüfung geht die Gehaltskurve noch nicht steil nach oben. Dafür kommt mit dem Bestehen eben dieser Prüfung ein ordentlicher Bonus auf das Jahreseinkommen.


Der Einstieg: Das Gehalt für Steuerfachangestellte in der Ausbildung

Für angehende Steuerfachangestellte variiert das Gehalt in den ersten Lehrjahren sehr stark nach Bundesland. Folgende Steuerberaterkammern empfehlen z.B. diese Ausbildungsvergütungen:

Sachsen Westfalen-Lippe München Hessen
1. Lehrjahr 480 € 650 € 750 € 750 €
2. Lehrjahr 540 € 700 € 800 € 810 €
3. Lehrjahr 640 € 750 € 850 € 900 €



Diese Gehälter sind Vorschläge bzw. Empfehlungen der jeweiligen Steuerberaterkammern. Sie müssen von den StB-Gesellschaften nicht genauso übernommen werden, sondern dürfen für die Ausbildung für Steuerfachangestellte im Einzelfall um bis zu 20% unterschritten werden. Und natürlich gibt es nach oben bei der Vergütung keine Grenze.

Gehalt nach der Ausbildung für Steuerfachangestellte

Der Vorteil einer betrieblichen Ausbildung ist die hohe Wahrscheinlichkeit, von der ausbildenden Firma/ Kanzlei auch direkt übernommen zu werden. An dieser Stelle beginnt auch die Differenzierung des Lohns, da es für Steuerfachangestellte keinen Tarifvertrag gibt. Das bedeutet, dass keine rechtsverbindlichen Mindestregeln für Gehalt und etwaige Zusatzleistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld festgeschrieben sind und jeder individuell mit seinem Arbeitgeber die monatliche Vergütung aushandeln muss.

Bei der Gehaltsverhandlung kommt es auf verschiedene Merkmale an:

  • Region, in der man als Steuerfachangestellte/r arbeitet
  • Größe der Kanzlei/ der Steuerberatungsgesellschaft
  • persönliche Leistung und Entwicklung

Das Einstiegsgehalt nach erfolgreich absolvierter Ausbildung liegt in einem guten vierstelligen Bereich, wie der Blick auf verschiedene Online-Gehaltsvergleiche zeigt. Laut Gehaltsvergleich.com verdienen fertig ausgebildete Steuerfachangestellte durchschnittlich zwischen 1.400 und 2.150 Euro brutto pro Monat.

Bundesland Durchschnitt max. Gehalt
Baden-Württemberg 2.050 € 4.200 €
Bayern 2.000 € 5.170 €
Berlin 1.900 € 4.000 €
Brandenburg 1.540 € 2.900 €
Bremen 1.850€ 3.170 €
Hamburg 2.160 € 4.600 €
Hessen 2.040 € 3.920 €
Mecklenburg-Vorpommern 1.630 € 3.200 €
Niedersachsen 1.790 € 5.420 €
Nordrhein-Westfalen 1.950 € 4.850 €
Rheinland-Pfalz 1.800 € 3.670 €
Saarland 1.700 € 2.900 €
Sachsen 1.500 € 2.900 €
Sachsen-Anhalt 1.400 € 2.200 €
Schleswig-Holstein 1.820 € 4.840 €
Thüringen 1.400 € 2.200 €



Die maximalen Werte sind für Berufsanfänger meist nicht erreichbar. Verdienste in der Höhe von über 3.500 Euro monatlich werden von Berufstätigen erreicht, die teilweise schon langjährig sehr gute Arbeit leisten. Aber es gibt eine gute Orientierung, was man mit der abgeschlossenen Ausbildung erreichen könnte.