Steuerlehre Studium

Sie wollen Menschen bei ihren steuerlichen Problemen unterstützen? Sie möchten Unternehmen in Finanz- und Steuerfragen beraten? Dann entscheiden Sie sich für ein Steuerlehre Studium! Mit einem Studium im Bereich Steuerwesen sind Sie bestmöglich auf alle steuerlichen Herausforderungen vorbereitet. Hier finden Sie alle Infos über Studieninhalte, Voraussetzungen, Studienverlauf und alle Hochschule, dir ein Steuerlehre Studium anbieten.

Steuern sind das finanzielle Fundament unseres Staates und ein wichtiger Bestandteil für das Leben in unserer Gesellschaft. Schon in der Antike wurden die ersten Steuern erhoben und die Bürger haben somit die Einnahmen des Staates und eventuelle Kriege und Anschaffungen finanziert. In der heutigen Zeit gibt es viele gesetzliche Regelungen rund um das Thema Steuern. Für viele Menschen sind die Steuergesetze ein Buch mit sieben Siegeln und ein undurchsichtiger Wirrwarr von Regelungen. Aus diesem Grund suchen sie sich Hilfe bei Steuerberatern, die genau wissen, welche Ausgaben abgesetzt werden können und wo Rechnung am besten aufbewahrt werden müssen.

Dies gilt auch für die Finanzabteilungen von Unternehmen. Hier sind Experten mit Steuer-Know-how ebenfalls gefragte Fachleute. Die Finanzen spielen in jedem Unternehmen eine große Rolle, daher ist Fachwissen im Bereich Rechnungswesen, Finanzwirtschaft und Steuern stets von hohem Nutzen auf dem Arbeitsmarkt.

Wenn Ihr Ziel die Karriere als Steuerberater ist, ist das Steuerlehre Studium somit absolut passend. Sie erlernen Fähigkeiten aus dem Bereich Steuerwesen, Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung und können mit Beginn Ihres akademischen Studiums in die Welt der Steuern eintauchen.

Wussten Sie, dass ...

… im Jahr 2016 pro Sekunde etwa 22.377 Euro durch Steuereinnahmen erwirtschaftet wurden?

… es Ende des 18. Jahrhunderts eine Dachsteuer gab? Kaiser Josef II. nahm die Größe der Dachfläche als Grundlage für die Höhe der Steuern. Dadurch verfielen viele Gebäude, weil sie niemand mehr um die Instandhaltung des Daches kümmerte.

… es eine Steuer auf öffentliche Tanzveranstaltungen gibt? Sie gehört zur Vergnügungssteuer und beschert dem Start jährlich rund 500 Millionen Euro Steuereinnahmen.

Steuerlehre Studium: Alle Infos

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen musst du für das Steuerlehre Studium mitbringen:

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • Vergleichbarer Schulabschluss
  • Teilweise ist das Studium auch ohne Abitur mit entsprechender beruflichen Qualifikation möglich

Master

  • Erfolgreich abgeschlossenes Erststudium (Bachelor oder vergleichbarer Abschluss) mit 180 ECTS-Credits in einem wirtschaftswissenschaftlichen oder ähnlichen Fach

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Mathekenntnisse
  • Spaß an Statistik
  • Begeisterung für Steuerrecht
  • Analytisches Denken

Studieninhalte

Das Steuerlehre Studium verbindet wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Internationales Management mit Aspekten der Steuerlehre, des Rechnungswesens und dem Steuerrecht. Während bei betriebswirtschaftlichen Studiengängen mit Steuer-Inhalten der Schwerpunkt deutlich im wirtschaftlichen Bereich liegt, liegt der Fokus beim Steuerlehre Studium ganz klar auf den Steuerwissenschaften und der Wirtschaftsprüfung. Das Studium vermittelt zahlreiche fachliche Kompetenzen, die auf eine berufliche Laufbahn im steuerberatenden Bereich vorbereiten. Dabei werden auch die steigenden Anforderungen durch die Globalisierung in der Wirtschaft und die immer komplexeren Steuergesetze thematisiert.

Folgende Inhalte können im Studium vorkommen:

  • Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft
  • Wirtschaftsinformatik
  • Statistik und Wirtschaftsmathematik
  • Wirtschaftsrecht
  • Finanzwirtschaft
  • Einkommenssteuer
  • Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer
  • Umsatzsteuer
  • Rechnungswesen
  • Internationale Rechnungslegung
  • Gesellschaftsrecht
  • Bilanzierung und Bilanzsteuerrecht
  • Jahresabschlussprüfung

Neben den fachlichen Kompetenzen spielen je nach Hochschule und Ausrichtung des Studiengangs auch soziale Kompetenzen eine wichtige Rolle im Studienverlauf. Dabei werden Inhalte zu den Themen Business Englisch, Rhetorik, Verhandlungsführung, Projektmanagement oder Präsentation vermittelt. An manchen Hochschulen besteht zudem die Möglichkeit im Studienverlauf vertiefende Schwerpunkte zu wählen. So können Sie das Studium frühzeitig zum Beispiel in die Richtung Steuerlehre, Steuerrecht oder Wirtschaftsprüfung lenken. Der Studienverlauf und die möglichen Schwerpunkte wird immer von der jeweiligen Hochschule festgelegt und kann dementsprechend von dem hier genannten immer etwas abweichen. Informieren Sie sich daher am besten auf der Webseite des jeweiligen Anbieters, wenn Sie detaillierte Informationen zum Studium haben wollen.

Im Bereich der Steuerlehre ist das Angebot an Bachelor- und Master-Studiengängen sehr ausgewogen. Sie können Ihre akademische Laufbahn also sowohl mit einem Bachelorstudium Steuerlehre starten oder durch ein Masterstudium Steuerlehre vertiefen.

Dauer & Verlauf

Bachelor

  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • Dauer: 6 Semester
  • ECTS-Credits: 180
  • Studienformen: Vollzeit und Duales Studium
  • Besonderheiten: Praxissemester meist verpflichtend, Auslandsaufenthalt ist teilweise möglich

Master

  • Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • Dauer: 3 bis 4 Semester
  • ECTS-Credits: 120
  • Studienformen: Vollzeit und berufsbegleitend
  • Besonderheiten: Je nach Hochschulen können ein Praxisprojekt oder Auslandsaufenthalt im Studienverlauf vorkommen

Karriere

Als Absolvent des Steuerlehre Studiums sind Sie dazu in der Lage, bei Unternehmen, aber auch in Verbänden oder bei öffentlichen Einrichtungen Tätigkeiten im wirtschaftsprüfenden und steuerlich-beratenden Sektor zu übernehmen und kompetent sowie zielgruppengerecht auszuüben. Natürlich können Sie mit einem Bachelor- oder Masterabschluss in der Steuerlehre bzw. den Steuerwissenschaften auch Aufgaben in Steuerbüros übernehmen und somit Ihren Weg in die Steuerberatung starten.

Dank des Studiums sind Sie in der Lage wissenschaftliche Erkenntnisse zusammen mit der erlernten Problemlösungskompetenz in die Praxis umzusetzen. Sie sind als Experte mit umfangreichem Know-how in den Bereichen Steuern, Wirtschaftsprüfung und Rechnungslegung ausgestattet und in der Lage, diese Fachkenntnisse auf Unternehmen und Einzelpersonen anzuwenden. Außerdem haben Sie gelernt Rechts- und Wirtschaftssachverhalte gemäß den geltenden Steuergesetzen zu analysieren und Probleme und Herausforderungen im Steuerwesen zu lösen.

Dabei stehen Ihnen folgende Arbeitsfelder offen:

  • Steuerbüros
  • Steuer- und Finanzabteilungen von Unternehmen
  • Steuer- und Finanzabteilungen von Verbänden
  • Steuer- und Finanzabteilungen von Kammern
  • Beratungen

Zusammenfassend gesagt, bereitet Sie das Studium auf die Übernahme von komplexen Aufgaben in den Bereichen Steuerlehre und Rechnungslegung vor.

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de