Fernstudium Steuerberater

Sie sind bereits im Steuerwesen tätig und möchten neben dem Job ein Fernstudium zum Steuerberater absolvieren? Welche Möglichkeiten im Fernstudium Steuern gibt es? Kann man mit sich mit einem Fernstudium zum Steuerberater qualifizieren? Wir geben Ihnen hier die Antworten auf alle diese Fragen und listen Ihnen in unserer großen Datenbank alle Hochschulen, die ein Fernstudium Steuern im Angebot haben.

Die schlechte Nachricht vorweg: Es gibt kein Fernstudium mit dem Sie sich auf direktem Weg zum Steuerberater qualifizieren können. Auch beim Fernstudium gilt die gleiche Regel wie bei der Vollzeit-Ausbildung: Sie brauchen nach dem Studium zwei bis drei Jahre Berufserfahrung, bevor Sie sich zum Steuerberaterexamen anmelden können.

Nichtsdestotrotz ist das Fernstudium Steuern ein guter Schritt auf dem Weg zum Steuerberater. Man muss allerdings zwischen zwei Varianten unterscheiden:

Akademisches Fernstudium mit Bachelor- oder Master-Abschluss

Vorbereitungslehrgang auf das Steuerberaterexamen in Form eines Fernstudiums

Im Folgenden erklären wir Ihnen alles Wissenswerte über das Fernstudium Steuern und beide möglichen Varianten. Außerdem liefern wir Ihnen in unserer großen Datenbank alle Hochschulen und Akademien, die ein Fernstudium oder einen Vorbereitungslehrgang im Angebot haben.

Fernstudium Steuerberater: Alle Infos

Fernstudium: Was ist das überhaupt?

Das Fernstudium ist eine besondere Form des berufsbegleitenden Studiums. Wenn Sie bereits mitten im Beruf stehen (zum Beispiel als Steuerfachangestellte/r) und sich nebenbei noch einmal weiterbilden wollen, kommt das Fernstudium für Sie in Frage.

Die Besonderheiten des Fernstudiums Steuern im weiten Feld des berufsbegleitenden Studiums liegen darin, dass ein Fernstudium absolut flexibel ausgeübt werden kann. Das Fernstudium ist eine Art Selbststudium, bei dem Sie Tempo und Lernfortschritt eigenständig bestimmen können. Zudem ist es zeit- und ortsunabhängig studierbar. Sie können zu jeder Zeit und an jedem Ort für Ihr Fernstudium Steuern lernen. Einzig für die Prüfungen müssen Sie bei einem Studienzentrum Ihrer Fernhochschule anwesend sein. Grundsätzlich sind Sie im Fernstudium aber komplett auf sich selbst gestellt und haben alle Zügel des Studiums in der eigenen Hand.

Das Fernstudium Steuern richtet sich zum Beispiel an alle Steuerfachangestellten, die bisher eine Ausbildung absolviert haben, in einem Steuerbüro arbeiten und sich den Weg zum Steuerberater durch ein akademisches Studium verkürzen wollen oder sich einfach tiefer in die Theorie der Steuerlehre bzw. des Steuerrechts einarbeiten wollen. Außerdem können Sie das Fernstudium natürlich auch immer dann für sich nutzen, wenn Sie bereits einen betriebswirtschaftlich-geprägten Bachelor-Abschluss in der Tasche haben und sich mit dem Fernstudium in den Steuerbereich hineinfinden wollen. Dafür käme dann zum Beispiel ein Master of Taxation im Fernstudium in Frage. Natürlich kann man ein Steuerlehre Fernstudium oder ein Steuerrecht Fernstudium auch mit Bachelorabschluss absolvieren. Diese Möglichkeit ist vielleicht für all diejenigen eine Option, die eine Steuerfachangestellten-Ausbildung oder sogar eine andere kaufmännische Ausbildung abgeschlossen haben und berufstätig sind.

Fernstudium ist nicht gleich Fernstudium

Bevor wir uns näher mit den beiden Varianten des Fernstudiums Steuerberater befassen, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass zwar viele Hochschulen und Lehrgangsanbieter das Wort „Fernstudium“ auf ihr Info-Material schreiben, dass es aber dabei einen großen Unterschied geben kann: Den Abschluss.

Wenn Sie im Internet nach einem Fernstudium suchen, werden Sie feststellen, dass viele Anbieter um Sie als Kunden werden. Darunter finden sich Institute, die mit der Bezeichnung „Fernkurs“ Aufmerksamkeit erwecken, aber auch Institute, die Ihr Angebot als Fernstudium bezeichnen, obwohl es keinen akademischen Studienabschluss, sondern einen Zertifikats-Abschluss beinhaltet. Das ist auch nicht illegal, denn der Begriff Fernstudium ist nicht rechtlich geschützt. Man sollte als Interessent aber wissen, dass es hier eben nicht immer um einen Bachelor oder Master als Fernstudiengang geht und sich daher im Vorfeld gründlich informieren.

Variante 1: Bachelor, Master oder MBA im Fernstudium Steuern

Sie sind bereits berufstätig (zum Beispiel als Steuer-Azubi) oder nach dem Bachelorabschluss in den Job eingestiegen und möchten sich nun weiterbilden und somit für höhere Positionen auf der Karriereleiter empfehlen? Und am besten auch noch etwas für die Karriere in der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung tun? Dann ist ein akademisches Fernstudium vielleicht die passende Wahl für Sie.

Welche Fernstudiengänge Steuern gibt es?

Es kommt darauf an, welche Vorbildung Sie haben. Ein Bachelor Fernstudium Steuerlehre oder ein Fernstudium Steuerwesen kommt nur für diejenigen in Frage, die noch kein Erststudium abgeschlossen haben. Das gilt z.B. für Steuerfachangestellte, Steuerfachwirte oder auch Beschäftigte aus anderen Bereichen, z.B. Bankkaufleute. Sie können mit einem Fernstudium zum Bachelor auch die akademischen Qualifikationen für eine Karriere in einer Steuerberatungsgesellschaft, eigenen Kanzlei oder weiteren spannenden Bereichen erwerben. Der Bachelorabschluss verkürzt auch die Wartezeit bzw. Dauer der Berufserfahrung bevor Sie sich zum Steuerberaterexamen anmelden können.

Das Master oder MBA Fernstudium hingegen ist nur für diejenigen zugänglich, die bereits einen Bachelor oder ein Diplom in der Tasche haben. Sie können sich mit einem Master Steuerlehre, Master Steuerrecht oder Master of Taxation noch gezielter für die weiteren Schritte auf der Karriereleiter qualifizieren. Außerdem verkürzt der Masterabschluss die Zeit bis Sie sich zum Steuerberaterexamen anmelden können auf zwei Jahre.

Variante 2: Vorbereitungslehrgänge Steuerberaterexamen im Fernstudium

Sie haben die Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten oder ein Bachelor- bzw. Master-Studium erfolgreich abgeschlossen und einen Großteil der für die Zulassung zur Steuerberaterprüfung notwendigen Praxiszeit absolviert? Sie möchten sich nun gezielt auf dieses schwierige Examen vorbereiten? Dann ist ein Fernstudium im Sinne eines Vorbereitungskurses die richtige Wahl.

Im engeren Sinne handelt es sich bei den Vorbereitungskursen nicht um Fernstudiengänge, sondern um Fernkurse oder Fernlehrgänge, da sie nicht mit einem akademischen Abschluss enden. Die Bandbreite der angebotenen Kurse ist sehr groß, daher sollten Sie sich wirklich Zeit mit der Recherche und dem Vergleich der Anbieter nehmen.

Es gibt nämlich sowohl Steuerberater-Vorbereitungskurse als Fernstudium, bei denen Sie relativ eigenständig lernen (müssen) und es gibt Lehrgänge, die zwar auch berufsbegleitend, aber mit Präsenzphasen stattfinden. Und da die Nachfrage nach Fernkursen zum Steuerberaterexamen so groß ist, mischen viele Anbieter auf dem Markt mit. Es gibt sowohl kleine spezialisierte, als auch größere Anbieter. Welcher in Frage kommt, muss jeder persönlich entscheiden.

Tipp: Infos zu Inhalten, Voraussetzungen, Dauer & Verlauf und Co. der einzelnen Studien- und Lehrgänge

Sie wollen sich erst einmal genauer über die verschiedenen akademischen Studiengänge und Lehrgänge informieren? Unsere umfangreiche Ratgeber-Rubrik weiß Rat: Lesen Sie z. B. alles über das Steuerrecht Studium, den Master of Taxation oder andere Steuer-Studiengänge. Oder erfahren Sie, wie Sie sich optimal auf die Steuerberaterprüfung vorbereiten können. Außerdem stellen wir spannende Weiterbildungen, wie den Steuerfachwirt oder Bilanzbuchhalter ausführlich vor.

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de