Schließen
Sponsored

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen gesucht?

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen - Dein Studienführer

Du willst Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung als Berufsbegleitender Präsenzlehrgang in Nordrhein-Westfalen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Nordrhein-Westfalen recherchiert, an denen du Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung als Berufsbegleitender Präsenzlehrgang absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung als Berufsbegleitender Präsenzlehrgang in Nordrhein-Westfalen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

2 Hochschulen bieten Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung als Berufsbegleitender Präsenzlehrgang in Nordrhein-Westfalen an

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang

Präsenzlehrgänge dienen vor allen Dingen dazu, sich Wissen in einem bestimmten Gebiet anzueignen oder bereits vorhandene Kompetenzen zu vertiefen. Im Gegensatz zu Fernkursen lernst du hier gemeinsam mit anderen, indem du meist einmal in der Woche am Präsenzunterricht teilnimmst. Hier gelten feste Unterrichtzeiten, an die du dich halten solltest, weswegen es von Vorteil ist, wenn der Unterricht nicht allzu weit weg von deinem Arbeitsplatz stattfindet.

Lehrgänge ersetzen zwar kein Studium, doch für angehende Steuerberater können sie dennoch eine kluge Entscheidung sein – und zwar dann, wenn die Steuerberaterprüfung ansteht. Je nach Lehrgang erarbeitest du sogar Übungsklausuren, die Experten mit dir besprechen. Als Ergänzung zum klassischen Studium können Lehrgänge also eine gute Entscheidung sein.


Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung

Der/die Gepr. Bilanzbuchhalter/-in (IHK) verfügt neben umfassenden praktischen Erfahrungen im betrieblichen Rechnungswesen über steuerliche, finanzwirtschaftliche und handelsrechtliche Kenntnisse, die für die Buchhaltungstätigkeit erforderlich sind. Damit sind Bilanzbuchhalter insbesondere befähigt, spezielle Probleme der Buchhaltungsorganisation, des Jahresabschlusses, des Steuerrechts, der Kosten- und Leistungsrechnung, der Finanzwirtschaft sowie der Auswertung und Planung zu lösen.

Prüfungszulassung

Für die Weiterbildung ist eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungszeit von drei Jahren und einer anschließenden mindestens dreijährigen kaufmännische Berufspraxis nötig.

Auch ein erfolgreich abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium an einer Hochschule oder einen betriebswirtschaftlichen Diplom- oder Bachelor-Abschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie/eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder eine mindestens sechsjährige Berufspraxis reicht aus, um zur Prüfung zugelassen zu werden.

Einsatzfelder

Begriffe wie Jahresabschluss, Steuerrecht oder die Kosten- und Leistungsrechnung sollten für angehende Bilanzbuchhalter keine Fremdworte sein. Hauptsächlich wird er an der Schnittstelle zwischen Buchhaltung und Geschäftsleitung eingesetzt. Die Aufgabengebiete liegen so in der Erstellung von Jahresabschlüssen und Bilanzen, in der Überwachung von Einnahmen und Kosten oder der Aufbereitung der erfassten Daten für die Geschäftsleitung.


Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen liegt ganz im Westen der Bundesrepublik und ist das bevölkerungsreichste Bundesland in ganz Deutschland. Die Landeshauptstadt Düsseldorf und die bevölkerungsreichste Stadt Köln sind nur zwei Beispiele der 29 eng aneinander liegenden Großstädte des stark urbanisierten Landes. Die Metropolregion Rhein-Ruhr ist ein bedeutender Wirtschaftsstandort für das Bundesland mit den höchsten ausländischen Direktinvestitionen. Auch im Bereich Steuerwesen bietet das Bundesland einen vielversprechenden Arbeitsmarkt. Die vier größten Steuerberatungsgesellschaften Ernst und Young, Pricewaterhouse Coopers, KPMG und Deloitte sind in den Städten Köln und Düsseldorf vertreten. Zudem kommen noch große Netzwerke wie die Grant Thornton Wirtschaftsprüfergesellschaft in vielen Städten des Landes, die aus vielen kleineren Steuerberatungsgesellschaften bestehen, die sich zusammengeschlossen haben. Durch ihre große Reichweite können diese Netzwerke ein breites Experten- und Branchenwissen anbieten können. Hier haben Hochschulabsolvent*innen, die nicht bei den großen Unternehmen einstiegen möchten, ebenfalls gute Berufschancen. Die Großstädte Nordrheinwestfalens bieten also eine große Bandbreite aus Berufseinstiegsmöglichkeiten und machen das Land somit zu einem attraktiven Standort für eine Karriere im Steuerwesen.

Leben und Lernen in Nordrhein-Westfalen

Neben dem attraktiven Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen bieten sich hier aus ausgezeichnete Aus- und Weiterbildungschancen auf dem Weg zum Steuerberater. Die Stadt Köln etwa zählt zu den größten Bildungs- und Forschungsstandorten Deutschlands. Auch im Steuerwesen finden sich hier zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge mit Ausrichtung auf spezielle Formen der Wirtschaftsprüfung, wie zum Beispiel dem Unternehmenssteuerrecht. Nicht nur in Köln, auch in den Städten Düsseldorf, Bielefeld und Wuppertal finden sich Weiterbildungen, wie zum Beispiel zum Anlagebuchhalter. Die etwas kleineren Städte haben den Vorteil der niedrigeren Lebenshaltungskosten. Durch die gute Infrastruktur im ganzen Bundesland sind alle Hochschulen gut zu erreichen. Ein Ticket für Bus und Bahn in an den meisten Hochschulen bereits im Semesterbeitrag mit inbegriffen und gilt sogar im ganzen Bundesland. Zugfahrten in die Großstädte des Bundeslands sind also kostenlos und bieten daher jederzeit die Möglichkeit für eine unschlagbar günstige Städtereise innerhalb Nordrhein-Westfalens. Auch sonst sorgen der ausgiebig gefeierte Karnevalskult und die zahlreichen Konzerte, Festivals und Events in den Städten des Landes dafür, dass hier nie Langeweile aufkommt.

Alle Hochschulen in Nordrhein-Westfalen

Pro

  • Urbane Gemüter werden sich bei einer so vielfältigen Großstadtdichte pudelwohl fühlen.
  • Eine große Auswahl an exzellenten Universitäten und Hochschulen erwartet dich
  • Frische Fritten zum Mittagessen und ein paar Poffertjes zum Nachtisch – Belgien und die Niederlande sind nur eine kurze Mitfahrgelegenheit von dir entfernt
  • Egal ob Praktikum, Volontariat oder Absolventenjob – in NRW haben viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen ihren Sitz, da wirst du garantiert fündig

Contra

  • Die schöne Eifel, der beschauliche Rhein und… das Ruhrgebiet – den industriellen Ruhrpott-Charme in Städten wie Essen oder Dortmund muss man mögen
  • Alaaf ohne dich? Im Rheinland führt kein Weg an dem bunten Treiben vorbei, auch nicht bei Clownsphobie
  • Obwohl das Land mit einer großen Hochschuldichte überzeugt, belegt es im INSM-Bildungsmonitor 2021 nur Platz 12 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)