Schließen
Sponsored

IHK-Zertifikat Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung in Hamburg gesucht?

IHK-Zertifikat Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung in Hamburg - Dein Studienführer

Du willst deinen Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung IHK-Zertifikat in Hamburg absolvieren? Wir haben für dich 6 Hochschulen mit Standort in Hamburg, an denen du den Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung IHK-Zertifikat absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 6 Hochschulangebote für den Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung IHK-Zertifikat in Hamburg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

6 Hochschulen bieten ein IHK-Zertifikat Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung Studium in Hamburg an

IHK-Zertifikat

Wer bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) erfolgreich einen Zertifikatslehrgang abschließt, erhält ein bundesweit anerkanntes IHK-Zertifikat. IHK-Zertifikatslehrgänge umfassen in der Regel zwischen 50 und 250 Unterrichtsstunden und werden meist berufsbegleitend absolviert. Um ein Zertifikat zu erhalten, muss der Teilnehmer bei mindestens 80 Prozent des Lehrgangs anwesend sein sowie eine abschließende Prüfung bestehen, die entweder als Test, Projekt oder Präsentation abgeleistet wird. Zertifikatslehrgänge werden sowohl im technischen, kaufmännischen als auch gewerblichen Bereich angeboten.

IHK-Zertifikate haben vor allem aufgrund ihrer Praxisnähe und bundesweit einheitlicher Qualitätsstandards einen guten Ruf. Die Lehrgänge decken die unterschiedlichsten Themen aus allen Wirtschaftsbereichen ab: von betriebswirtschaftlichen Grundlagen, Business English bis hin zum Social Media Management oder Professionellem Verkaufen. Sämtliche Angebote werden in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelt und laufend aktualisiert. Ob zur Vertiefung vorhandenen Wissens, zum Erwerb neuer Qualifikationen, oder mit dem Ziel einer Spezialisierung - ein IHK-Zertifikatslehrgang ermöglicht Berufstätigen eine praxisnahe, qualifizierte und anerkannte berufliche Weiterbildung in relativ kurzer Zeit. Teilweise können die Kurse sogar innerhalb einer Woche absolviert werden. Teilnahmevoraussetzungen, Kosten, Termine sowie weitere Informationen zu den angebotenen Lehrgängen finden sich auf den Internetseiten der einzelnen IHKs.


Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung

Der/die Gepr. Bilanzbuchhalter/-in (IHK) verfügt neben umfassenden praktischen Erfahrungen im betrieblichen Rechnungswesen über steuerliche, finanzwirtschaftliche und handelsrechtliche Kenntnisse, die für die Buchhaltungstätigkeit erforderlich sind. Damit sind Bilanzbuchhalter insbesondere befähigt, spezielle Probleme der Buchhaltungsorganisation, des Jahresabschlusses, des Steuerrechts, der Kosten- und Leistungsrechnung, der Finanzwirtschaft sowie der Auswertung und Planung zu lösen.

Prüfungszulassung

Für die Weiterbildung ist eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungszeit von drei Jahren und einer anschließenden mindestens dreijährigen kaufmännische Berufspraxis nötig.

Auch ein erfolgreich abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium an einer Hochschule oder einen betriebswirtschaftlichen Diplom- oder Bachelor-Abschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie/eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder eine mindestens sechsjährige Berufspraxis reicht aus, um zur Prüfung zugelassen zu werden.

Einsatzfelder

Begriffe wie Jahresabschluss, Steuerrecht oder die Kosten- und Leistungsrechnung sollten für angehende Bilanzbuchhalter keine Fremdworte sein. Hauptsächlich wird er an der Schnittstelle zwischen Buchhaltung und Geschäftsleitung eingesetzt. Die Aufgabengebiete liegen so in der Erstellung von Jahresabschlüssen und Bilanzen, in der Überwachung von Einnahmen und Kosten oder der Aufbereitung der erfassten Daten für die Geschäftsleitung.


IHK-Zertifikat Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung in Hamburg

IHK-Zertifikat Bilanzbuchhalter (IHK) Weiterbildung in Hamburg

Hamburg

Die norddeutsche Hansestadt Hamburg ist nach Berlin die zweitgrößte Stadt in ganz Deutschland. Der Hamburger Hafen ist sogar der zweitgrößte in ganz Europa und der achtgrößte der Welt. Somit ist Hamburg internationaler Warenumschlagplatz zwischen Nordeuropa, Asien, Amerika und Afrika. Die Kombination aus Container- ,Bahn - und Luftverkehr befindet sich hier die führende Logistikregion Nordeuropas. Hamburg bietet auch im Bereich Steuerwesen einen attraktiven Arbeitsmarkt. Die vier größten Steuerberatungsgesellschaften Deutschlands, die sogenannten „Big Four“, haben alle einen Sitz in der Hansestadt. Darüber hinaus ist die Stadt von einem breiten Netzwerk kleinerer Steuerberatungsgesellschaften durchzogen, die sich zusammengeschlossen haben um über ein größeres Spezial- und Branchenwissen zu verfügen. Die Netzwerkgesellschafen Moore Stephens und PKF gehören bundesweit zu den zehn größten und haben ihren Sitz in Hamburg. Hochschulabsolventen die nicht bei den „Big Four“ einsteigen wollen, haben bei diesen gut vernetzten Gesellschaften oft gute Berufschancen. Durch die vielen verschiedenen Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt ist Hamburg ein attraktiver Standort für eine Karriere als Steuerberater.

Leben und Lernen in Hamburg

Neben einem vielversprechenden Arbeitsmarkt, bietet die Hafenstadt auch viele Möglichkeiten für Aus- und Weiterbildungen im Steuerwesen. Unterschiedliche Akademien, Hochschulen und spezielle Steuer- und Wirtschaftsfachschulen bieten Bachelor- und Master Studiengänge im Wirtschaftsbereich, mit Ausrichtung auf Wirtschaftsprüfung an. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Weiterbildungsangebote in Buchhaltung, Controlling und vielem mehr. Durch die gute Infrastruktur der Stadt, sind die Ausbildungsinstitute mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto gut zu erreichen. Ein Ticket für Bus und Bahn ist oft bereits im Semesterticket der Hochschulen inbegriffen. Ansonsten ist das Leben in Hamburg  vergleichsweise teuer, da die Lebenshaltungskosten und Mietpreise in Hamburg hoch sind, wenn auch günstiger wie in München, Frankfurt am Main oder Stuttgart. Für die hohen Preise hat Hamburg aber auch einiges zu bieten. Die Stadt an der Elbe besitzt neben dem beeindruckenden Hafen auch viele Grün- und Parkflächen. Viele kleine Kanäle führen durch die Stadt, die als Fleete bezeichnet werden. Auf der Binnenalster und dem Stausee im Stadtzentrum untermalen Boote das Stadtbild. Zahlreiche Museen, Theater, Kinos Restaurants, Kneipen und Events wie locken jedes Jahr viele Besucher.

Alle Hochschulen in Hamburg

Pro

  • Hamburg ist die Hochschulhochburg und bei über 20 Hochschulen inklusive einer renommierten Universität findest du in der Elbstadt garantiert dein Traumstudium
  • Ob nachts um halb eins auf der Reeperbahn, um zwei Uhr mittags mit Falafel-Tasche im Hipsterviertel Sternenschanze oder am Sonntag in den Deichtorhallen – in Hamburg kannst du rund um die Uhr etwas erleben
  • Du hast genug vom Großstadtlärm und Straßenstaub? Dann mach dich auf den Weg ins nächste Nordseestrandbad bei Cuxhaven – das ist nämlich nur eine knappe Autostunde entfernt

Contra

  • Die Suche nach einem neuen Heim kann dich schon mal ein paar Nerven und Euros kosten, denn bei Mietpreisen von 14,21 pro Quadratmeter liegt die Hansestadt über dem deutschen Durchschnitt
  • Dass eine Menge Studianfänger/innen von einem Leben in Hamburg träumen, wirkt sich auch entsprechend auf die NCs aus
  • Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung – und genau deshalb solltest du dich auf nordische Sturmtiefs garderobentechnisch vorbereiten