Schließen
Sponsored

Steuerberater in Potsdam werden

Steuerberater Studium in Potsdam - Dein Studienführer

In Potsdam erwartet dich ein breites Bildungs-Buffet mit 20 Studiengängen an insgesamt 21 Hochschulen. Lass dich von uns inspirieren und finde dein Traumstudium in Potsdam. Du hast die Wahl zwischen 8 Studiengängen mit Abschluss Bachelor, 1 Studiengängen mit Abschluss MBA sowie 6 Studiengängen mit Abschluss Master. Oder suchst du nach einem anderen Abschluss? Dann haben wir für dich noch 5 weitere Studienabschlüsse parat. Außerdem genießt du völlige Freiheit bei der Wahl deiner Studienform. Entscheide dich für einen von 4 Vollzeit-, 5 Fernstudium-, oder 3 Berufsbegleitendes Präsenzstudium Studiengängen. Neben diesen 12 Studiengängen, könnte auch einer der 7 Lehrgänge von Interesse für dich sein. Oder ist dir das Sammeln von Praxiserfahrung während des Studiums besonders wichtig? Dann ist einer der 3 dualen Studiengänge vielleicht genau das Richtige für dich!

21 Hochschulen bieten ein Studium in Potsdam an

Noch nicht das Richtige gefunden?

Hier warten Infos & Hochschulen zu weiteren Studiengängen auf deine neugierigen Augen.

Weitere Studiengänge
Steuerberater Studium in Potsdam

Steuerberater Studium in Potsdam

Potsdam

Die Stadt Potsdam ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Brandenburg und liegt somit in der Metropolregion Berlin/Brandenburg. Insgesamt befindet sich das durchschnittliche pro Kopf Einkommen in Brandenburg eher im unteren Drittel Deutschlands. Für eine Karriere im Steuerwesen ist die Landeshauptstadt aber dennoch attraktiv. Neben den vielen selbstständigen Steuerberatern befinden sich viele große Unternehmen in direkter Nähe. Zudem liegt Potsdam sehr nah an der Landeshauptstadt Berlin, in der die großen die vier großen Steuerberatungsgesellschaften Ernst und Young, Pricewaterhouse Coopers, KPMG und Deloitte mit vielversprechende Berufsperspektiven zu finden sind. In Potsdam selbst gibt es allerdings viele kleinere Steuerberatungsgesellschaften, Steuerberatungsbüros und Kanzleien, die ebenfalls sehr gute Berufsperspektiven für Hochschulabsolventen bieten. Hier ist es oftmals einfacher sich zu behaupten und Karriere zu machen wie bei den großen Unternehmen.

Leben und Lernen in Potsdam

Nicht nur der Arbeitsmarkt in Potsdam bietet Perspektiven für eine Karriere im Steuerwesen, es werden auch viele Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten geboten. Die Landeshauptstadt bietet verschiedene Bachelor- und Master Studiengänge, sowie BWL Studiengänge mit Ausrichtung auf Steuerwesen an. Über die Hochschulen können außerdem Tickets für den öffentlichen Nahverkehr erworben werden, die man auch in der Landeshauptstadt Berlin nutzen kann. Wer aber nicht direkt in Berlin lebt, sondern in Potsdam, kann Geld sparen, da die Lebenshaltungskosten und Mietpreise hier vergleichsweise niedrig sind. Wer in Potsdam ungefähr 50.000 Euro verdient braucht in München rund 75.500 Euro um denselben Lebensstandard zu halten. Zudem gibt es in der Stadt viele Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Sanssouci oder das Marmorpalais. Rund um Potsdam vor allem landschaftlich viel zu entdecken, für pulsierendes Nachtleben empfiehlt sich das benachbarte Berlin. Über ein Drittel der gesamten Fläche Brandenburgs besteht aus Wäldern, Naturschutzgebieten und über 3.000 Seen. Der Badeort für den Sommerurlaub liegt also direkt vor der Haustür und kann auch an den Wochenenden genutzt werden.

Alle Hochschulen in Potsdam

Pro

  • Gürkchen essen im Spreewald, flanieren durch das schöne Potsdam oder Naherholung am Scharmützelsee – Brandenburg lässt nach langen Unitagen das Gemüt in der Natur wieder aufatmen
  • In Brandenburg ist das Leben noch sehr günstig, hier kannst du für wenig Geld sehr schön wohnen
  • Die Hauptstadt Berlin ist immer gut erreichbar und stillt den gelegentlichen Großstadthunger
  • Cottbus, Potsdam und Eberswalde überzeugen als Hochschulstandorte mit einer familiären Anzahl an Studierenden

Contra

  • Der Arbeitsmarkt in Brandenburg bietet wenig Karrierepotenzial
  • Eine geringe Auswahl an Studienmöglichkeiten gegenüber den anderen Bundesländern
  • Wegen vieler Pendler/innen ist auch der Regional- und Nahverkehr oft überfüllt und ausgelastet