Ausbildung Steuerfachangestellte: Gehalt

Die Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten klingt interessant, doch wie sieht es in Sachen Verdienst aus? Mit welchem Ausbildungsgehalt kann man in als Steuerfachangestellte rechnen? Wie hoch ist das Einkommen nach der Ausbildung? Welche Faktoren haben Einfluss auf den Lohn? Wir haben Beispiele recherchiert und bringen Licht ins Dunkel!

Kurzfassung: Was verdient ein/e Steuerfachangestellte/r?

Das Gehalt in der Ausbildung zur Steuerfachangestellten wird individuell vom Arbeitgeber festgelegt und kann daher von Unternehmen zu Unternehmen abweichen. Dabei macht es auch einen Unterschied, in welchem Bundesland Sie tätig sind. Das Ausbildungsgehalt richtet sich nämlich immer auch nach den Vorgaben der Steuerberaterkammer des jeweiligen Bundeslandes und darf von diesen Richtwerten nur um maximal 20 Prozent unterschritten werden.

Die Empfehlungen der Steuerberaterkammern der Länder liegen etwa zwischen 700 und 850 Euro im ersten und 950 und 1050 Euro im letzten Ausbildungsjahr (dazu weiter unten mehr).

Nach der abgeschlossenen Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten kann man im Durchschnitt mit einem Gehalt zwischen 1.600 und 2.600 Euro brutto im Monat rechnen. Der Verdienst nach der Ausbildung hängt dabei auch immer von der Größe des Arbeitgebers und dem Standort ab.

Ausbildung Steuerfachangestellte: Alle Infos zum Gehalt

Gehalt in der Ausbildung Steuerfachangestellte/r

Das Gehalt in der Ausbildung zur Steuerfachangestellten wird immer vom jeweiligen Ausbildungsbetrieb festgelegt. Es kann dabei von Arbeitgeber zu Arbeitgeber abweichen, weil es keinen gesetzlichen Tarifen unterliegt. Grundsätzlich staffelt sich das Ausbildungsgehalt über die drei Jahre, so dass man jedes Jahr etwas mehr pro Monat verdient. Im Fall der Ausbildung zur Steuerfachangestellten richtet sich der Verdienst allerdings immer an den jeweiligen Steuerberaterkammern des Bundeslandes. Aus diesem Grund kann der Lohn für Steuerfachangestellte auch von Bundesland zu Bundesland variieren.

Jede Steuerberaterkammer gibt Empfehlungen für die Höhe des Gehalts von Steuer-Auszubildenden heraus. Das bedeutet allerdings nicht automatisch, dass sich die Kanzleien und Steuerberatungsgesellschaften an diese Vorgaben halten müssen. Sie können mehr oder weniger Gehalt für die Ausbildung als Steuerfachangestellte/r zahlen, dürfen die Vorgaben aber maximal um 20 Prozent unterschreiten.

Steuerberaterkammer & Bundesland

1. Jahr

2. Jahr

3. Jahr

Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe (ab 1.1.2019)

850 Euro

950 Euro

1050 Euro

Steuerberaterkammer Niedersachsen

850 Euro

950 Euro

1050 Euro

Steuerberaterkammer Berlin

700 Euro

800 Euro

950 Euro

Steuerberaterkammer Bayern

800 Euro

950 Euro

1050 Euro

Steuerberaterkammer Hessen

850 Euro

950 Euro

1050 Euro

Bitte dran denken: Bei der Analyse der Zahlen sollte man nicht nur auf die Summe schauen, sondern auch noch die Lebenshaltungskosten (Wohnung, etc) der Region mit einbeziehen. Die sind z.B. in München viel höher als in Sachsen, so dass unterm Strich wahrscheinlich der gleiche Anteil zum Leben übrig bleibt.

Tipp: Sie interessieren sich für die Ausbildung als Steuerfachangestellte/r oder sind aktuell auf Jobsuche? Informieren Sie sich hier über Voraussetzungen für die Ausbildung, typische Aufgaben von Steuerfachangestellten und aktuelle Stellenangebote!

Außerdem finden Sie bei uns auch zahlreiche Angebote an Vorbereitungslehrgängen auf die Steuerfachangestellten-Prüfung!

Verdienst nach der Ausbildung

Wenn Sie die Ausbildung zur Steuerfachangestellten abgeschlossen haben, besteht ein Vorteil darin, dass Sie in der Regel von Ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen werden. Aber auch, wenn Sie sich nach der Ausbildung bei anderen Firmen und Kanzleien auf Stellenanzeigen für Steuerfachangestellte bewerben: Mit einer Festanstellung steigt in jedem Fall auch Ihr Gehalt.

Doch wie hoch ist das Gehalt für Steuerfachangestellte, die die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben? Auch hier ist es schwer, eine verbindliche Aussagen zu treffen. Das Gehalt hängt immer vom Arbeitgeber ab und kann daher von Steuerbüro zu Steuerbüro unterschiedlich ausfallen und abweichen. Aber wir können uns einem realistischen Lohnvergleich nähern, in dem wir verschiedene Angaben miteinander vergleichen. Zu beachten ist dabei allerdings: Es handelt sich nur um Beispiele, der Verdienst bei Ihrem Arbeitgeber muss sich nicht daran orientieren.

Branche

Unternehmensgröße

Alter

Gehalt

Steuerberatung

21-50 Mitarbeiter

20

1.600 Euro

Steuerberatung

6-20 Mitarbeiter

29

1.680 Euro

Wirtschaftsprüfung

6-20 Mitarbeiter

38

2.500 Euro

Wirtschaftsprüfung

über 1000 Mitarbeiter

42

2.600 Euro

Steuerberatung

6-20 Mitarbeiter

24

1.600 Euro

Steuerberatung

6-20 Mitarbeiter

31

2.900 Euro

Steuerberatung

6-20 Mitarbeiter

43

2.300 Euro

Wirtschaftsprüfung

6-20 Mitarbeiter

23

2.400 Euro

Quelle: Gehalt.de

Da sich die Gehälter auch je nach Bundesland verändern, haben wir ebenfalls den Durchschnitt auf Landesebene recherchiert.

Bundesland

Durchschnittsgehalt

Baden-Württemberg

2.630 Euro

Bayern

2.550 Euro

Berlin

2.250 Euro

Brandenburg

1.850 Euro

Bremen

2.300 Euro

Hamburg

2.550 Euro

Hessen

2.770 Euro

Mecklenburg-Vorpommern

1.800 Euro

Niedersachsen

2.200 Euro

Nordrhein-Westfalen

2.500 Euro

Rheinland-Pfalz

2.350 Euro

Saarland

2.270 Euro

Sachsen

1.850 Euro

Sachsen-Anhalt

1.800 Euro

Schleswig-Holstein

2.100 Euro

Thüringen

1.900 Euro

Quelle: Gehalt.de

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wenn man auch mit fortgeschrittenem Berufsleben kaum mehr Geld verdienen kann. Das stimmt zu gewissen Teilen auch, aber:

Bei sehr vielen Personen ist die Ausbildung als Steuerfachangestellte nur der Einstieg in die Karriere im Steuerwesen.

Diejenigen, die interessiert an Karriere, verantwortungsvolleren Aufgaben und damit auch einem höheren Gehalt sind, machen schon wenige Jahre nach beendeter Ausbildung eine Weiterbildung, zum Beispiel zum Steuerfachwirt oder Bilanzbuchhalter, oder streben sogar langfristig den Steuerberater Beruf an.

Merke: Wer sein Leben lang keine Karriere- und Weiterbildungsambitionen hat, der wird als Steuerfachangestellte/r keine großen Gehaltssteigerungen erwarten können. Wer aber ehrgeizig ist, wird im Laufe der Zeit auch höhere Geldeingänge auf seinem Konto erwarten können.

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de